SPORTUNION Burgenland -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen Bitte laden sie den aktuellen Flashplayer herunter.

Standort:  Home. Hahnekamp sensationell im Finale. Link zur Startseite der SPORTUNION Burgenland

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Burgenland bei Youtube SPORTUNION Burgenland bei Facebook SPORTUNION Burgenland bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Partner und Sponsoren

UNIQA 

Raiffeisen Burgenland 

energie_bgld_klein
 kabelplus

logo_niederoeblarn

 Sport Burgenland

Sportmed Mattersburg

Dr. Karl Baldauf

Mag. Manfred Schwarzhofer

CitroenSchoellauf

Aktuelle Kurse

Projekte und Initiativen

actionday_tour

bfs_logo_klein

club_logo_klein

bewegt_im_park

  Fit für Österreich

ugotchi

kigebe

utour-logo

4720_500x707

UNIONSPORT aktuell zum online Durchblättern

Bereich linke Infobox

Vereinsnews

  • UTTC Oberwart weiterhin erfolgreich

    16.02.2017

    Am Samstag spielte der UTTC Oberwart beim Intercup im Europacup im Achtelfinale gegen Sarajevo groß auf
    und gewannen glatt mit 4:0! Dabei haben die Oberwarter nur einen Satz mit 10:12 abgegeben und stehen zum
    wiederholten Mal im Viertelfinale!


    >>>mehr zu UTTC Oberwart weiterhin erfolgreich
  • Frauenkirchen holt Landesmeistertitel

    06.02.2017

    Das erste Kräftemessen der Saison waren für die Frauenkirchner Union Grande Volley-Spieler der U13 die burgenländischen Landesmeisterschaften. 


    >>>mehr zu Frauenkirchen holt Landesmeistertitel
  • Foto: ArchivBurgenländer unter Zugzwang

    06.02.2017

    Bei der internationalen Austrian Indoor Trophy für Inline-Speedskater liegt das burgenländische Team vor dem Finale in Mattersburg auf Rang drei. Mit über 200 Punkten Rückstand auf das in Führung liegende tschechische Team liegt die erneute Titelverteidigung für die heimischen Rollsportler in weite Ferne.


    >>>mehr zu Burgenländer unter Zugzwang
  • (c) Bezirksblätter/Michael StriniWild Volleys in der Aufstiegsrunde zur 2. Landesliga

    06.02.2017

    Die Rechnung für die Wild Volleys vor den abschließenden Heimspielen in der Gebietsliga war denkbar einfach, denn  nur zwei Siege würden den erhofften Platz in der Aufstiegsrunde sichern. 


    >>>mehr zu Wild Volleys in der Aufstiegsrunde zur 2. Landesliga

Hahnekamp sensationell im Finale

zurück

UES Speedskater Johannes Hahnekamp schafft beim Europacupbewerb in Wörgl sensationell den Einzug ins Finale über 1.000 m und wird Achter über diese Distanz. Mit guten Leistungen über die weiteren Strecken erreicht er den elften Rang in der Gesamtwertung und scheitert dabei nur denkbar knapp an den Top-Ten.

 

Wörgl wurde am vergangenen Wochenende seinem Ruf als Skate-Mekka Österreichs wieder mehr als gerecht. Über 500 Athleten aus 16 Nationen matchten sich in der Tiroler Sportmetropole über zwei Tage im Rahmen des Europacupbewerbs. Für Johannes Hahnekamp verlief das Wochenende vor allem über die Sprintdistanzen recht erfolgreich, neben einem 12. Platz über 500 m ließ er über die 1.000 m mit Rang acht aufhorchen. Mit persönlicher Bestleistung von 1:24 Minuten absolvierte der Eisenstädter damit den Kilometer mit einem Schnitt von fast 43 km/h und qualifizierte sich sensationell für das Finale. Im Kreise der Weltelite, mit Kalon Dobbin (NZL) stand kein geringerer als der vielfache Weltmeister über diese Distanz am Start, konnte zwar Hahnekamp nicht weiter zusetzen, machte aber dennoch mit diesem achten Platz international von sich reden. In der Gesamtwertung schaffte es der UES-Skater auf Rang elf und musste bei Punktegleichheit mit Dimitri Prokopchuk (UKR) aufgrund dessen besserer Ergebnisse auf der Langdistanz den Ukrainer vor lassen.

Einen Platz unter den besten zehn der Gesamtwertung schaffte mit Rang acht Nachwuchsskater Niklas Miletitsch in der Altersklasse der Zwölfjährigen und bewies einmal mehr, dass er zu den vielversprechendsten heimischen Talenten zu zählen ist. Teamkollege David Heinreich konnte sich in der Altersklasse der Kadetten, die bereits zum Europacup zählt, auf Rang 29 platzieren und zeigte dabei vor allem über die beiden Sprintdistanzen gute Ansätze, sodass man auch von ihm in Zukunft weitere gute Ergebnisse auf internationalem Parkett erwarten kann. In der AK 8-9 belegt Jonas Heinreich Platz sieben und in der AK 6-7 schafft Mario Zeltner sogar einen Sieg für das Team aus Eisenstadt.

UES Speed-Queen Susanne Fuchs war diesmal in der Aktivenklasse der Damen, die in Wörgl  mehr durch Qualität als durch Quantität bestach, stark gefordert und konnte in den Kurzdistanzen  zwei neue persönliche Bestzeiten aufstellen. Mehr als Rang 18 unter 19 Starterinnen war aber diesmal nicht drinnen. Gerade die guten Zeiten lassen jedoch die Eisenstädterin mit Zuversicht auf die nationalen Bahnmeisterschaften in zwei Wochen in Zeltweg blicken: "Mein Ziel sind mindestens zwei Medaillen", zeigt sich Fuchs voll Selbstvertrauen.

 


Hahnekamp sensationell im Finale

zurück


SPORTUNION Burgenland / ZVR-Zahl: 009849799 / Neusiedler Straße 58 / 7000 Eisenstadt / Tel.: +43 2682 62 188 / Fax: DW 4, E-Mail: office@sportunion-burgenland.at