SPORTUNION Burgenland -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen Bitte laden sie den aktuellen Flashplayer herunter.

Standort:  Home. Fuchs sprintet im Europacup aufs Podest. Link zur Startseite der SPORTUNION Burgenland

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Burgenland bei Youtube SPORTUNION Burgenland bei Facebook SPORTUNION Burgenland bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Partner und Sponsoren

UNIQA 

Raiffeisen Burgenland 

energie_bgld_klein
 kabelplus

 Sport Burgenland

Sportmed Mattersburg

Dr. Karl Baldauf

Mag. Manfred Schwarzhofer

CitroenSchoellauf

Aktuelle Kurse

Projekte und Initiativen

bfs_logo_klein

schoolchallenge

Projekt GeHe - Gesundes Herz

UNION actionday - Das Sport und Spielfest für die ganze Familie
  Fit für Österreich

ugotchi

kigebe

titelbild_2014_2_gross

UNIONSPORT aktuell zum online Durchblättern

Bereich linke Infobox

Vereinsnews

  • Videoausschnitt Got to Dance Germany unterPaul und Sandra bei Got to Dance Deutschland

    18.07.2014

    Paul Csitkovics (SPORTUNION Tanzwerkstatt FUX Oberpullendorf) und Tanzpartnerin Sandra schafften mit einer beeindruckend emotionalen Performance den Aufstieg in die nächste Got To Dance Germany Runde!

    Zum Video


    >>>mehr zu 
  • Schmid/Reichstädter holen EM-Silber

    16.07.2014

    Bei der Mitte Juli in Griechenland ausgetragenen Europameisterschaft in der 470er Klasse der Segler holen sich Matthias Schmid und Florian Reichstädter vom SPORTUNION Yachtclub Breitenbrunn sensationell die Silbermedaille.


    >>>mehr zu 
  • FICEP/FISEC-Games in Wien-Strebersdorf

    15.07.2014

    Die FICEP/FISEC-Games 2014, eine internationale Sportveranstaltung, ausgetragen in verschiedenen Sportarten wie Schwimmen, Tischtennis, Turnen, Judo, Faustball und Basketball, waren in diesem Jahr bei den Schulbrüdern in Wien-Strebersdorf zu Gast, am Start starke Nationen wie Brasilien, Portugal, Frankreich, Malta, Niederlande und Ungarn. 


    >>>mehr zu 

Fuchs sprintet im Europacup aufs Podest

zurück

Susanne Fuchs präsentiert sich weiter in guter Form und schafft beim Europacup-Bewerb der Inline-Speedskater in Ober Grafendorf den Sprung unter die ersten Drei. Die weiteren Athleten des UES Speedteams zeigen an diesem Wochenende ebenfalls solide Leistungen.

Mit zwei Staatsmeisterschaftsmedaillen in Gepäck konnte UES-Speedskaterin Susanne Fuchs an diesem Wochenende wieder im internationalen Starterfeld ihre aktuell gute Form beweisen. Beim Europacupbewerb in Ober Grafendorf, südlich von St. Pölten gelegen, sprintete die Eisenstädterin über die 500m und die 1000m Sprintdistanz jeweils auf Platz drei. Auch auf den Langdistanzen zeigte Fuchs am bisher heißesten Wochenende des Jahres gute Leistungen und landete im Spitzenfeld. Auch wenn bei diesem Wettkampf nicht die ganz großen Starterfelder zu sehen war, fand doch eine ausgewählte Elite den Weg auf die seit Jahren bestehende Sportanlage in der Niederösterreichischen Stadtgemeinde von Ober-Grafendorf. Der Sieg ging bei den Damen sowohl in den beiden Kurz- als auch den beiden Langdistanzrennen an die mehrfache Weltmeisterin Sabine Berg aus Deutschland, auf den Sprintdistanzen konnte Fuchs unter anderem die aktuell beste Eisschnellläuferin Österreichs, Anna Rokita aus Innsbruck auf Distanz halten.


Bei den Herren lief das Wettkampfwochenende für Eisenstadts Sprintrakete Johannes Hahnekamp nicht ganz nach Wunsch. Sowohl über die 500m, als auch über die fünf Bahnrunden, also 1000m, erwischte er jeweils im Halbfinale keine optimalen Läufe und konnte sich so nicht für die beiden Finali qualifizieren. Resultat waren dennoch zwei gute achte Plätze. Über die Langdistanz lief er vor allem im kombinierten Punkte-Eliminationsbewerb ein beherztes Rennen und konnte den guten siebten Platz erringen. Für Hahnekamps Teamkollegen Michael Eisl reichte es mit vier zwölften Plätzen bei seinem ersten Antreten im Europacup in dieser Saison knapp nicht für die Top-10.


Im Nachwuchsbereich erreicht David Heinreich bei den Kadetten Platz 14 als bestes Ergebnis. Nach dem Umstieg auf ein neues Schuhmodell konnte er diesmal sein Potenzial nicht ganz abrufen. Hervorragend lief es dagegen einmal mehr für Niklas Miletitsch, der in der AK12/13, der ersten Nachwuchsklasse außerhalb der Europacupwertung, in drei Rennen jeweils hinter dem Polen Marek Kania auf Platz zwei fuhr.
 




zurück


SPORTUNION Burgenland / ZVR-Zahl: 009849799 / Neusiedler Straße 58 / 7000 Eisenstadt / Tel.: +43 2682 62 188 / Fax: DW 4, E-Mail: office@sportunion-burgenland.at