SPORTUNION Burgenland -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen Bitte laden sie den aktuellen Flashplayer herunter.

Standort:  Home. Burgenländer unter Zugzwang. Link zur Startseite der SPORTUNION Burgenland

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Burgenland bei Youtube SPORTUNION Burgenland bei Facebook SPORTUNION Burgenland bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Partner und Sponsoren

UNIQA 

Raiffeisen Burgenland 

energie_bgld_klein
 kabelplus

logo_niederoeblarn

 Sport Burgenland

Sportmed Mattersburg

Dr. Karl Baldauf

Mag. Manfred Schwarzhofer

CitroenSchoellauf

Aktuelle Kurse

Projekte und Initiativen

actionday_tour

bfs_logo_klein

club_logo_klein

bewegt_im_park

  Fit für Österreich

ugotchi

kigebe

utour-logo

4720_500x707

UNIONSPORT aktuell zum online Durchblättern

Bereich linke Infobox

Vereinsnews

  • UTTC Oberwart weiterhin erfolgreich

    16.02.2017

    Am Samstag spielte der UTTC Oberwart beim Intercup im Europacup im Achtelfinale gegen Sarajevo groß auf
    und gewannen glatt mit 4:0! Dabei haben die Oberwarter nur einen Satz mit 10:12 abgegeben und stehen zum
    wiederholten Mal im Viertelfinale!


    >>>mehr zu UTTC Oberwart weiterhin erfolgreich
  • Frauenkirchen holt Landesmeistertitel

    06.02.2017

    Das erste Kräftemessen der Saison waren für die Frauenkirchner Union Grande Volley-Spieler der U13 die burgenländischen Landesmeisterschaften. 


    >>>mehr zu Frauenkirchen holt Landesmeistertitel
  • Foto: ArchivBurgenländer unter Zugzwang

    06.02.2017

    Bei der internationalen Austrian Indoor Trophy für Inline-Speedskater liegt das burgenländische Team vor dem Finale in Mattersburg auf Rang drei. Mit über 200 Punkten Rückstand auf das in Führung liegende tschechische Team liegt die erneute Titelverteidigung für die heimischen Rollsportler in weite Ferne.


    >>>mehr zu Burgenländer unter Zugzwang
  • (c) Bezirksblätter/Michael StriniWild Volleys in der Aufstiegsrunde zur 2. Landesliga

    06.02.2017

    Die Rechnung für die Wild Volleys vor den abschließenden Heimspielen in der Gebietsliga war denkbar einfach, denn  nur zwei Siege würden den erhofften Platz in der Aufstiegsrunde sichern. 


    >>>mehr zu Wild Volleys in der Aufstiegsrunde zur 2. Landesliga

Burgenländer unter Zugzwang

zurück

Bei der internationalen Austrian Indoor Trophy für Inline-Speedskater liegt das burgenländische Team vor dem Finale in Mattersburg auf Rang drei. Mit über 200 Punkten Rückstand auf das in Führung liegende tschechische Team liegt die erneute Titelverteidigung für die heimischen Rollsportler in weite Ferne.

Zum Auftakt der neuen Inlinesaison liegt das UES-Speedteam, Vertreter für das Burgenland bei der achten Auflage der Austrian Indoor Trophy, einer internationalen Hallen-Rennserie für Inline-Speedskating, nach zwei von drei Stationen auf Rang drei unter 14 Teams. Nach jeweils drei Distanzen,  pro Station und pro Altersklasse – ein Sprint, eine Langdistanz und ein Eliminationsrennen, bei dem in jeder Runde der Letztplatzierte ausscheidet – haben die Eisenstädter mit 449 Punkten über 200 Punkte Rückstand auf die führende Equipe aus Tschechien, die mit 668 Punkten klar in Front liegen. Auf Platz zwei liegt mit 484 Punkten die Steiermark, seit der ersten Austragung dieser Wettkampfserie der härteste Gegner der heimischen Speedskater. Die Burgenländer, immerhin fünfmalige Sieger der Indoor-Trophy und gleichzeitig auch Titelverteidiger, haben sich für das Finale in Mattersburg am 11. März viel vorgenommen und blasen nochmal zum Angriff. „Vor allem die erste Station in Graz lief für uns nicht nach Wunsch, wir werden daheim mit unseren Fans im Rücken nochmal alles geben und wir haben auch noch den einen oder anderen Trumpf im Ärmel“, gibt sich Michael Eisl, Teamkapitän der Burgenländer kämpferisch, ergänzt aber auch „es müsste zwar schon ein kleines Wunder passieren, um die Tschechen noch von Platz eins zu verdrängen, aber zumindest die Steirer, und somit Platz zwei, sollten sich noch ausgehen“. Das AIT-Finale in der Matterburger Sporthalle beginnt ab 13:00 Uhr, der Eintritt ist frei.


Foto: Archiv

zurück


SPORTUNION Burgenland / ZVR-Zahl: 009849799 / Neusiedler Straße 58 / 7000 Eisenstadt / Tel.: +43 2682 62 188 / Fax: DW 4, E-Mail: office@sportunion-burgenland.at